SWFV: Spielbetrieb während Corona Pandemie

4. August 2020

Die weiteren Lockerungen im Zusammenhang mit den Corona-Beschränkungen lassen – wenn auch mit Einschränkungen – den Spielbetrieb wieder zu. Doch was genau kommt diese Runde auf uns zu?

Der Widerstand der Vereine führte offensichtlich dazu, dass der SWFV davon abgerückt ist, die Meisterschaftsrunden nach Hin- und Rückspielen in Halbgruppen zu beenden. Zwar bleibt es im Bereich des SWFV wohl in allen Spielklassen bei der Teilung in mindestens jeweils zwei Staffeln, jedoch soll es im Anschluss an die Hauptrunde Auf- und Abstiegsrunden geben.

Die Runde am Beispiel der Bezirksliga: Die Vereine der Vorderpfalz werden geteilt in eine Nord- und Südgruppe, es entstehen somit zwei Zehnergruppen. Nach Hin- und Rückspielen (18 Spieltage), werden die besten fünf Teams einer Staffel mit denen der anderen Staffel um den Aufstieg spielen. Im Gegenzug, spielen die letzten fünf Teams jeweils die sechs Absteiger aus. Dabei werden wieder Hin- und Rückspiele gespielt, allerdings nur noch gegen die Mannschaften, die aus der anderen Gruppe stammen (10 Spieltage). Für die Punktewertung gilt, nur die Punkte der Hauptrunde werden mitgenommen. Es muss mindestens die Hälfte der vorgesehenen Spiele ausgetragen werden, damit die Saison gewertet wird. Ab Runde 2020/21 sind übrigens vier Auswechslungen erlaubt!

Zuschauer: Für Veranstaltungen im Freien sind – unter Auflagen und unter Beachtung der notwendigen Schutzmaßnahmen – bis zu 350 Zuschauer zulässig. Am Wettkampf beteiligte Personen (Sportler, Trainer, Betreuer, Schiedsrichter u.a.) sind dabei nicht einzurechnen. Eine Erfassung der Kontaktdaten der anwesenden Zuschauer ist zwingend erforderlich!

Gastronomie: Ist unter Beachtung der Vorgaben möglich. Es muss allerdings eine klare und strikte Trennung von Sport- und Gastronomie-Bereich erfolgen. 

Link zum offiziellen Hygienekonzept Link zum offiziellen Leitfaden „Zurück auf den Platz“ Link zum offiziellen Leitfaden „Zurück ins Spiel“

Hinweis: Für die Richtigkeit übernimmt der VTG keine Haftung!

Die Klasseneinteilung

Verbandsliga Ost: TB Jahn Zeiskam, SV Rülzheim und FC Bienwald Kandel spielen in einer Gruppe mit TuS Marienborn, FC Basara Mainz, TuS Rüssingen, TSC Gau-Odernheim, ASV Fußgönheim und Phönix Schifferstadt. Landesliga Ost: Aufteilung steht noch nicht fest. Aus der Südpfalz spielen hier: FSV Offenbach, SV Büchelberg, SV Viktoria Herxheim und TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim. Bezirksliga Vorderpfalz Süd: SV Minfeld, TSG Jockgrim, TuS Knittelsheim, VfB Hochstadt, VTG Queichhambach, TuS Frankweiler/Gleisweiler/Siebeldingen, FC Lustadt, FC Speyer 09 II, VfB Haßloch, 1. FC 08 Haßloch.

Quelle: Rheinpfalz und SWFV

Auswahl nach Datum

Beitrag melden

Hinweis an den Admin
(C) 2016 VTG Queichhambach e.V.